Speyer neu entdecken

für Gruppen ab 20 Personen

Erleben Sie die Kombination von kulinarischen Kreationen mit kulturellen Eindrücken!

Speyer ist heute weithin bekannt durch seinen Kaiser- und Mariendom. Er ist die weltweit größte noch erhaltene romanische Kirche und zählt seit 1981 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Entdecken sie eine der ältesten Städte Deutschlands.

Ablauf der Veranstaltung:

Wir starten unsere Erkundung mit einer ganz herzlichen Begrüßung in unserem „Hof der Sinne“ mit einem schönen Gläschen Sekt oder – bei winterlichem Wetter – mit einem hausgemachten Glühwein. Dazu reichen wir Flammkuchen, traditionell und vegetarisch zubereitet.

Zusammen mit einem erfahrenen Gäste-Guide bestaunen Sie dann die Schönheit der Domstadt, erkunden geheime Gassen und erfahren einiges über die wechselvolle Geschichte von Speyer (Dauer: ca. 1 Stunde).

Ihre Stadtführung endet natürlich wieder bei uns. Im Gewölbekeller führen wir Ihre Entdeckungstour fort: Wir servieren Ihnen hier ein Pfälzer Menü ganz neu interpretiert. So haben Sie Saumagen & Co. ganz bestimmt noch nicht gekostet.

Gehen Sie mit uns kulturell und kulinarisch auf Entdeckungstour!

Ihr Menü könnte beispielsweise so aussehen:

Vorspeise:

  • Gebratene Saumagenwürfel mit scharfer Tomatensalsa
  • Veggie-Variante: Staudenselleriesalat (falls gewünscht)
  • Lauchschaumsuppe
  • Ceviche vom Bachsaibling
  • Veggie-Variante: Avocado-Salat mit Tomaten (falls gewünscht)

Hauptgang:

  • Schweinerücken vom Pfälzer Landschwein mit Zwiebel-Apfel-Reduktion
  • Veggie-Variante: Pilzpfanne mit gemischten Pilzen der Saison in Rahm (falls gewünscht)
  • Sommerspinatklöße
  • Pfälzer Gemüse-Allerlei

Dessert:

  • Apfelküchle
  • Weinschaumcreme
  • Demeter-Eiscreme
  • Crunch-Cashew-Nüsse

Wie immer legen wir Wert auf regionale und biologische Produkte und passen das Menü saisonal an!

Wenn Sie einen individuellen Termin für eine Gruppe buchen möchten, senden Sie uns bitte eine Anfrage an info@gewoelbekeller-speyer.de.

Das jüdische Speyer entdecken

für Gruppen ab 20 Personen

Die Wurzeln jüdischen Lebens reichen in Speyer bis ins 11. Jahrhundert zurück.

Die drei rheinischen Bischofsstädte Mainz, Worms und Speyer schlossen sich im Hochmittelalter zu einem Verbund zusammen, der das religiöse und kulturelle Leben des aschkenasischen Judentums nachhaltig prägte. Diese sogenannten “SchUM-Städte” wurden am 27. Juli 2021 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.

Erkunden Sie Schpira, das jüdische Speyer!

Ablauf der Veranstaltung:

Wir empfangen Sie bei uns im Hof der Sinne mit einem Gläschen koscheren Wein.

Danach werden sie von einem erfahrenen Gäste-Guide abgeholt, der ihnen das jüdische Erbe unserer schönen Domstadt nahebringt. (Bitte denken sie bei ihrer Buchung daran, dass die Synagoge freitags geschlossen ist!)

Nach ihrer Führung kehren sie in den Gewölbekeller zurück und wir servieren ihnen Gerichte aus der jüdischen/israelischen Küche: 

  • Vorspeisenplatte mit Humus, Falafel und Salat
  • Hauptgang: Cholent (jüdisches Eintopfgericht), Lammkeule mit Kartoffeln und Gemüse
  • Dessert: Halva-Parfait

Wenn Sie einen individuellen Termin für eine Gruppe buchen möchten, senden Sie uns bitte eine Anfrage an info@gewoelbekeller-speyer.de.